Blechkuchen mit Lievito Madre

Blechkuchen mit Lievito Madre:

Hauptteig:

225 g Lievito Madre ( vorher aufgefrischt)

350 g Weizenmehl 550 

80 g Rohrzucker 

220 g etwas angewärmte Milch

3 g Salz 

70 g Butter ( zum Ende der Knetzeit dazu)

-Alle Zutaten gut miteinander verkneten und abgedeckt ca 1 Std bei Raumtemperatur stehen lassen ( ca 22 Grad)

-auf ein gefettetes Backblech geben

-Vor dem Austrocknen geschützt z.B.in einem großen Beutel noch ca 3-3 ½ Std bei Raumtemperatur gehen lassen 

– zum Ende hin mit Wunschbelag belegen *

-bei mir war es diesmal:

Vanillepudding( in Anlehnung an ein Rezept von Hefeundmehr), Rhabarber und Streusel

Streusel: 

100 g Dinkelschrot 

90 g Weizenmehl 550

90 g Rohrzucker

125 g Butter

Backen mit Dampf im vorgeheizten Backofen , fallend von 220 Grad auf 200 Grad ca 40 min ( je nach Backofen natürlich)

*Der Kuchen war mit diesem Belag ziemlich feucht- besser war es mit Sauerkirschen und Streuseln;-)

Guten Appetit !!!

17 Antworten auf „Blechkuchen mit Lievito Madre“

  1. Hallo, Ich wüsste gerne, ob ich mit dem LM Pulver auch einen Apfelkuchen auf dem Blech backen kann und wieviel ich anstelle von Hefe brauche?
    Liebe Grüße
    Nani

  2. hallo antje,

    ich versuchen jetzt meine erstes apfelkuchenblech mit LM zu machen.
    normalerweise lege ich über die äpflel auch noch einen schickt kompott. geht das auch?
    wie lange und bei wieviel grad bäckst du die bleche?
    liebe Grüße aus aachen beate

    1. Hallo Beate, ich weiß nicht ob es dann zu feucht wird 🙂
      Ca 200 Grad und auf Sicht 30-40 Minuten
      Viel Backvergnügen und guten Appetit wünsche ich dir !
      Gruß Antje

  3. danke für das tolle Rezept, das war heute mein erster Kuchen mit Lievito madre und wir sind begeistert, super weich, fluffig und aromatisch. Ich hatte Quarkcreme mit Johannisbeeren und Streusel, den Zuckerguss habe ich vergessen, aber es schmeckt auch so hervorragend

  4. Mein erster Teig für Blech Kuchen geht gerade. Ich bin gespannt, wie er wird. Ich nehme Vanillepudding und Sauerkirschen

  5. Hallo Antje, ich möchte einen Apfelkuchen mit diesem Teig backen, hast du das Backofenblech verwendet , oder eine Auflaufform?

    1. Hallo Carola, ich hab das Backofenblech verwendet. Nur nochmal zur Info- der Teig braucht bei mir wirklich auch die angegebenen Zeiten, also lieber etwas länger als kürzer…;-)

  6. Endlich habe ich den perfekten Teig für meinen Apfelblechkuchen gefunden. Vielen Dank dafür. Der Teig war so ausgesprochen fluffig und lecker, ich werde den nie wieder anders machen

  7. Liebe Antje, ich habe den LM nach Hefeundmehr angesetzt, von Mechthild habe ich den Link zu deinem Block erhalten.
    DerBlechkuchen war lecker, aber nicht so sehr aufgegangen, beim nächsten Mal, kriegt er ein bisschen mehr Zeit…
    LG Mechthild

    1. Hallo Mechthild, ja wahrscheinlich liegt es daran, dass er noch sehr jung ist oder tatsächlich etwas mehr Zeit gebraucht hätte. Ein besseres Ergebnis bekommst du auch wenn du ihn vorher 1-2 mal auffrischst. Ich hab früher auch immer gedacht , dass ich schon backen kann und war eher ungeduldig;-) mittlerweile weiß ich den Garzustand eher zu deuten … man lernt ja nie aus.
      Liebe Antjegrüsse

  8. Hallo Antje,
    gleich kommt mein erster Versuch mit Lievito Madre in den Ofen, ich bin seeeehr gespannt …
    Herzliche Grüße Mechthild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: