Saftige Körnerbrötchen/Körnerbrot mit Vollkornanteil

Saftige Körnerbrötchen/Körnerbrot mit Vollkornanteil

Sauerteig :

250 g Weizenvollkornmehl 

250 g Wasser

25 g Weizensauerteig 

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und abgedeckt ca 12 Std bei Raumtemperatur stehen lassen 

Körnerquellstück:

100 g Sonnenblumenkerne 

100 g Leinsamen

20 g Chiasamen 

Sonnenblumenkerne und Leinsamen in der Pfanne anrösten und mitsamt Chiasamen mit

300 g Wasser 

quellen lassen 

Abkühlen lassen ( am besten auch über Nacht)

Hauptteig:

150 g Weizenvollkornmehl mit

150 g Wasser 

Grob vermischen und ca ½ Std quellen lassen (Autolyse)

600 g Weizenmehl 550

Sauerteig (von oben)

Körnerquellstück (von oben)

22 g Salz 

1 Teelöffel Honig

300 g Wasser

-Alle Zutaten gut miteinander verkneten (Wasser nach und nach zugeben) 

-abgedeckt ca 1 ½ Std bei Raumtemperatur stehen lassen 

-in den Kühlschrank stellen für mindestens 8 Std ( geht auch locker 24 Std)

– Teig vorsichtig auf die bemehlte Arbeitsplatte geben 

-Backofen auf 230 Grad vorheizen 

– Brötchen abstechen und auf Backpapier legen 

– Brötchen gehen nur während des aufheizens vom Backofen!!

– backen ca 18 -20 min mit Dampf 

ODER:

-vorsichtig einen Laib formen und in ein mit Roggenmehl bemehltes Gärkörbchen legen 

-ca ¾ -1 Std gehen lassen 

-auf vorgeheiztes Backblech stürzen und ca 45 min fallend von 240 auf 210 Grad mit Dampf backen 

JETZT BITTE GENIESSEN!!! 😉

4 Antworten auf „Saftige Körnerbrötchen/Körnerbrot mit Vollkornanteil“

  1. Mega tolles Rezept. Ich lass den Teig im Kühlschrank und backe immer nur soviel auf, wie wir brauchen. Total praktisch. Die Semmeln sind sehr locker und saftig.

    1. Guten Morgen EvA, das freut mich sehr, KLASSE!
      So mache ich es eigentlich mit allen Brötchenrezepten- total praktisch und lecker;-)
      Liebe Antjegrüsse

  2. Hallo antje,
    Hat gut geklappt.
    Schmeckt prima!
    Sieht nur nicht so locker aus wie bei dir.
    Liegt bestimmt an deinem dampfherd.
    Lg christina

    1. Hallo ihr lieben, das freut mich!
      Vielleicht stellt ihr den Rest noch in den Kühlschrank und backt sie morgen noch, dann werden sie oft noch lockerer 😉
      Liebe Grüße zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: