Emmer-Weizenbrot mit einem Quellstück aus Roggenschrot und gerösteten Körnern

Emmer-Weizenbrot mit einem Quellstück aus Roggenschrot und gerösteten Körnern 

Sauerteig:

450 g Emmerschrot ( oder Dinkel oder Weizen)

450 g Wasser

30 g Weizensauerteig 

Alle Zutaten gut miteinander verrühren und abgedeckt ca 10 Std bei Raumtemperatur stehen lassen 

Quellstück:

150 g grober Roggenschrot

50 g Haferflocken 

100 g Leinsamen

100 g Sonnenblumenkerne 

100 g Kürbiskerne 

In einer trockenen Pfanne anrösten und mit 

500 g Wasser quellen lassen 

Hauptteig: 

Sauerteig (von oben)

900 g Weizenmehl 1050

33 g Salz

Quellstück (von oben)

450 g Wasser

-alle Zutaten gut miteinander verkneten ( Wasser naund nach dazugeben)

-abgedeckt ca 1 ½ -2 Std bei Raumtemperatur stehen lassen (währenddessen 1-2 mal von außen nach innen falten)

-3 Brotlaibe formen und in mit Roggenmehl bemehlte Gärkörbchen legen 

-in den Kühlschrank stellen für min 12 Stunden 

-Backofen auf 250 Grad vorheizen (mit Blech)

– Brot auf heißes Blech mit Backpapier stürzen 

-nach Belieben einschneiden 

-mit Dampf fallend auf 220 Grad ca 50 min backen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.